24-std. Service
TelMailAT-Trans1

Termine für den R 22 Ausstieg

1.1.2002

Anlagen die mit FCKW und HFCKW enthalten und vor diesem Datum hergestellt, worden sind dürfen weiterhin eingeführt, ausgeführt und abgegeben werden.
FCKW- und HFCKW Liste

Ab 1.1.2004

Generelles Verbot FCKW, für Abfüllung , Herstellung, Import, Export, Geräte und Stoffe

Pflicht Dichtheitsprüfung aller stationären Anlagen

Pflicht führen eines Wartungsheftes

Nur noch verwenden von Mehrweggebinden erlaubt.

Bis 31.12.2004

Meldung aller Anlagen die mit Sicherheitskältemittel befüllt sind bei den zuständigen Ämtern

Ab 1.1.2005

Herstellungs und Einfuhrverbot (FCKW, HFCKW und FKW) für Kühl- Gefriergeräten, Entfeuchter und Klimageräten

Ab 1.1.2007

Bewilligungspflicht für synthetische Kältemittel: Übergangsfrist für Wärmepumpen verschoben. Der Bundesrat hat das Datum der Bewilligungspflicht für Wärmepumpen im Wohnbereich vom 1. Januar 2004 auf den 1. Januar 2007 verschoben. Diese Übergangsfrist betrifft Wärmpumpen, die mit mehr als drei Kilogramm synthetischen Kältemitteln funktionieren und soll vor allem die Vollzugshehörden entlasten. Quelle (BUWAL, FZ: Spektrum 5/2004 S.116)

Ab 1.1.2010

Einfüllen von Neuware HFCKW verboten. Einfuhrverbot von HFCKW
HFCKW Liste

Ab 1.1.2015

Einfüllen von Reziklat HFCKW verboten. Aufbereitung von HFCKW
HFCKW Liste